Aussenleuchten

Aussenleuchten sind zuerst für die Sicherheit zuständig, haben aber auch das Potential Ihr Haus toll in Szene zu setzen – oder die Gartenparty. Erst mit der richtigen Aussenbeleuchtung kommt Stimmung in Ihren Garten und erst mit der richtigen Wandleuchte kommt die Fassade zur Geltung. Wir führen viele günstige Qualitätsleuchten bis hin zu edlen Designer-Aussenleuchten. Lassen Sie sich inspirieren….

Artikel 1 - 16 von 264 gesamt

Zeige pro Seite

Artikel 1 - 16 von 264 gesamt

Zeige pro Seite

Auf was muss man achten beim Kauf von Aussenleuchten? 

Ob Pollerleuchte, Bodeneinbauleuchte oder Aussenwandleuchte, sie muss immer einen dem Einsatzort entsprechenden sogenannten IP-Schutz aufweisen. Dieser beschreibt den Schutzgrad gegen das mögliche Eindringen von Gegenständen oder Wasser. Dabei sind die meisten Aussenleuchten nicht dicht, sondern halten das Wasser oder Feuchtigkeit lediglich davon ab, mit Strom in Berührung zu kommen. Der Standard-Schutz IP44 schützt zum Beispiel lediglich vor Spritzwasser, also vor Regen oder einem Wasserstrahl aus einem Gartenschlauch. Kommt eine Leuchte aber in Gefahr ganz unterzutauchen oder wird gar ganz im Wasser montiert, so ist ein hoher IP-Schutz von 67 resp. 68 nötig. Eine genauere Beschreibung und eine Tabelle zum IP-Schutz finden sie in unserem ‚Ratgeber Licht`.

Auf was muss ich bei der Gartenbeleuchtung achten? 

Im Aussenbereich ist die Lichtverschmutzung ein wichtiges Thema. Sie trägt eine Mitschuld am enormen Rückgang der Insekten, werden diese doch ungewollt durch eine falsche Beleuchtung angelockt und damit getötet. Um eine möglichst umweltschonende Beleuchtung zu schaffen, sollten Sie also möglichst Streulicht vermeiden und auf LED setzen oder wechseln. Wege und Treppen sollten möglichst bodennah und gezielt angestrahlt werden – am besten noch mit einem Bewegungsmelder, das schont nicht nur die Insekten, sondern auch Ihr Portemonnaie!

Das richtige Licht bei Aussenleuchten

Warmweisses Licht ist klar der Favorit im Garten. Im speziellen LED ist geradezu prädestiniert für den Einsatz in unserer Aussenumgebung, da sie Kälte liebt und ohne UV Strahlung auch weniger Insekten anzieht. Und das ist auch bei der Gartenparty nicht zu unterschätzen! Wir empfehlen darum LED Lampen mit 3000 Kelvin und weniger für den Aussenbereich.

Neben dem Weisslichtton (Kelvin) ist aber auch die Lumenleistung wichtig. Im Aussenbereich braucht man viel weniger Licht als im Innenbereich, meist weniger als man denkt. Wenn Sie also nicht weit beleuchten möchten, reicht in der Regel eine kleinere Lumenleistung aus.

Versuchen Sie zudem Streulicht zu vermeiden. Achten Sie darauf, möglichst Leuchten einzusetzen, die nach unten gerichtet sind. Kleine Leuchten die sich auf das Wesentliche ihrer Aufgabe konzentrieren ohne die Umgebung unnötig auszuleuchten. Kommt dazu, dass diese Lichtinseln häufig auch schicker aussehen, als weit strahlende häufig blendende Poller oder Sockelleuchten ihr Licht undifferenziert verstreuen.