Spots

Licht aus Spot an! Damals wie heute setzen Spots Akzente. So wie Illia Richter seine Stars und Sternchen erstrahlen liess, so rücken wir Objekte und Räume mit Spotleuchten und Strahlern ins richtige Licht. Sie laden ein zum Spiel mit Licht und Schatten, sie machen einen Raum erst interessant, geben ihm Tiefe und stellen ganz einfach das in den Vordergrund was uns wichtig ist.

Artikel 1 - 16 von 86 gesamt

Zeige pro Seite

Artikel 1 - 16 von 86 gesamt

Zeige pro Seite

Spotleuchten richtig einsetzen

Anders als Einbauspots sind Spotleuchten in der Lage in alle Richtungen zu beleuchten. Das macht sie zu kleinen Alleskönnern und gestalten, richtig eingesetzt, einen Raum mit. Richten Sie Spots weg von Laufwegen (Blendung) hin zu Wänden, Decken oder auf Objekten und inszenieren Sie diese. Es ist erstaunlich wieviel Wirkung schon ein kleiner Strahler hat – nicht umsonst wird er oft gerne und gezielt auch in der Lichtplanung eingesetzt.

Wohlfühlen dank Spotleuchten

Nicht wirklich zu hoch gegriffen, sind richtig beleuchtete Räume richtige Wohlfühl-Oasen nach einem anstrengenden Tag. Verwöhnen Sie auch Ihre Augen mit dezenter aber ganz gezielter Beleuchtung auf das, was Sie schätzen und Ihrer Seele gut tut. Beleuchten Sie Ihre grosse Pflanze im Wohnzimmer mit einem Bodenspot oder ein Bild Ihrer Liebsten. Sie werden staunen was ein wenig Licht, richtig eingesetzt, zu leisten vermag!

Spotleuchten für vertikale Beleuchtung  

Vertikale Beleuchtung wird in Räumen eingesetzt um Tiefe und Atmosphäre zu schaffen. Strahlen Sie mit Spotleuchten zum Beispiel gezielt Ihre Wände an um zu betonen und kontrastreiche Lichtstimmungen zu erzeugen. Das indirekt abgestrahlte Licht wirkt zudem weich und wohnlich.