Leuchtmittel

Schluss mit Suchen - hier finden Sie eine selektive Auswahl an geprüften Qualitätsleuchtmitteln mit einem überzeugenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Benutzen Sie die entsprechenden Filter um Ihr gesuchtes Leuchtmittel schneller zu finden. Das umfangreiche Sortiment wird ständig erweitert und neben Standardprodukten und Problemlösern finden sie hier auch viele Schnäppchen zu sensationellen Preisen oder angesagte Trends und Spezialitäten für jeden Einsatz und jede Gelegenheit.

Artikel 1 - 16 von 232 gesamt

pro Seite

von niedrig zu hoch

Artikel 1 - 16 von 232 gesamt

pro Seite

von niedrig zu hoch

Leuchtmittelkauf – auf was müssen Sie achten

Seitdem die herkömmlichen Glühbirnen verboten wurden ist viel passiert. Energiesparleuchten sind gekommen und wieder (fast) verschwunden – sie wurden zurecht von LED-Leuchtmitteln abgelöst. Mit Ihnen sind neue Bezeichnungen und Begrifflichkeiten entstanden, die den Leuchtmittelkauf jetzt nicht zwingend einfacher gestalten. Auf einmal muss man auf Dinge achten wie Lichtqualität, Lumen pro Watt oder die Lichtfarbe – alles Dinge, die früher nicht entschieden werden mussten – es gab meist nur eine Sorte und die Effizienz stand nicht derart im Fokus wie heute. Heute liegen energieschonende Beleuchtungskonzepte aber mit Recht voll im Trend und ineffiziente Leuchtmittel sind längst verboten.



Leuchtmittel – viel Verwirrung um Lumen und Co.

40 Watt stand früher auf der Packung und wir wussten in etwa wie hell die Glühbirne war. Was früher recht ungenau schlicht mit dem Verbrauch in Watt angegeben wurde, wird im LED-Zeitalter in Lumen ausgedrückt. Lumen sagt also wieviel Licht vom Leuchtmittel erzeugt wird. Als Faustregel kann man mit 1 zu 12 oder etwas ungenauer aber einfacher mit 1 zu 10 die Lumen in Watt umrechnen, wenn man sich noch an die alten Angaben gewohnt ist. So entsprechen 4000 Lumen also in etwa dem Licht einer 300 Watt Halogenlampe.

Ein weiterer wichtiger Wert ist Kelvin. Kelvin besagt wie warm uns das Licht erscheint. Ein grosser Irrtum ist nach wie vor die Meinung, dass LED-Licht kalt sei, was aber überholt und auf die guten LED’s wirklich nicht mehr zutrifft. Beim Kauf ist es darum wichtig zu wissen, dass die Halogenlampen einen Wert zwischen 2700 bis 3000 Kelvin aufwiesen. Je tiefer dieser Wert, umso wärmer ist das Licht und die ‚wärmsten‘ Leuchtmittel emittieren heute Licht um 1800 Lumen, was aber schon wirklich sehr warmweiss und schon fast einem glühenden Kohlestück gleich kommt. Zum Arbeiten, Lesen oder Spielen sollten Sie nicht derart tiefe Werte gebrauchen. Professionell wird im Arbeitsumfeld mit Werten um 3500 bis 4500 Kelvin beleuchtet, was als sogenanntes neutrales Licht bezeichnet wird. Im Umfeld von Druck und Farbe arbeitet man gar mit Kelvin bis 6000 Lumen da generall gilt, dass die Qualität und die Farbwiedergabe mit der Kelvinzahl steigt – man mit Tageslicht (Tageslicht ist Kaltweiss..!) also die Farben am besten wahrnimmt. Womit wir bei einem weiteren Wert, dem sog. CRI oder Ra (ist dasselbe…!) sind. CRI beschreibt auf einer Skala von 0-100 die Farbwiedergabe des Lichtes. (Wir sehen nur die Farben die im Licht enthalten sind) Wobei 100 die beste Farbwiedergabe ist und dem Sonnenlicht entsprechen sollte. Werte von 80 sind ok, ab 90 bis 97 sind sie gut bis sehr gut. Auf diesen Wert muss geachtet werden, wenn man sich länger bei diesem Licht aufhält oder gar liest oder arbeitet. Über dem Esstisch, bei der Leseleuchte und im Bad (sie wollen im Spiegel ja sehen wie sie wirklich im Tageslicht aussehen...) ist der Ra-Wert also recht wichtig. Bei der Arbeit und für die Konzentration ist der Ra-Wert sogar entscheidend.



Halogen mit LED-Leuchtmitteln ersetzen – geht das?

Die neuen LED-Leuchtmittel nennt man auch Retrofit. Dies deshalb, weil sie anstelle der herkömmlichen Glühbirnen in deren Fassungen passen (fitten) sollen. Sie sind also gemacht um genau das zu erreichen – die alten Glühbirnen und Leuchtmittel abzulösen.



Ganz so einfach ist es dann aber doch nicht. LED funktioniert ganz anders und lässt sich, anders wie die meisten herkömmlichen Halogenleuchtmittel und Allgebrauchslampen, nicht oder nicht auf die gleiche Weise dimmen. Besitzen Sie also eine ältere Leuchte mit eingebautem Dimmer oder Stufenschalter, so kann nicht immer ein LED-Leuchten Ersatz gefunden werden. Besitzen Sie einen eingebauten Wanddimmer, so ist es möglich, dass man diesen ersetzen muss. Im Zweifelsfall fragen Sie uns an – wir finden in der Regel eine Lösung, auch wenn nicht für jede Problemstellung ein Ersatz in LED bereitsteht.



LED-Leuchtmittel dimmen

Nicht bei jeder Gelegenheit braucht man die gleiche Lichtintensität. Gerade in der Schweiz sind wir es uns gewohnt, dass wir viele unserer Leuchten dimmen und das Licht dem jeweiligen Bedarf anpassen können. Hier kann es nun aber bei LED-Leuchtmitteln zu einigen Problemen kommen.



Kommen die neuen LED-Leuchtmittel zum Einsatz nach einem vorhandenen Wanddimmer,  so müssen die Leuchtmittel auf diesen kompatibel sein. Dies ist besonders bei alten Dimmern nicht der Normalfall.  Auf Standard Leuchtmitteln steht zudem oft nur die empfohlene Dimmerart. Durch die Vielzahl an Herstellern von Dimmern und Leuchtmitteln ist aber auch das kein Garant für eine flickerfreie Dimmung und ein zufriedensstellendes Dimmverhalten. Dies ist ein Argument mehr für SIGOR. SIGOR testet jedes Leuchtmittel auf die Marktüblichen Dimmer und gibt eine Dimmerliste heraus, auf der man die jeweils kompatiblen Dimmer ablesen kann. Auf unseren Wunsch testet SIGOR auch die gängigen Schweizer Dimmer, die Sie ebenfalls auf der Dimmerliste finden. Ein Service der eben nur im Fachhandel stattfindet

Beim Ersatz der Leuchtmittel in Leuchten mit eingebauter Dimmfunktion ist es möglich, dass das LED-Ersatzleuchtmittel mit dem eingebauten Dimmer nicht zurechtkommt. Niedervolt und Hochvolt-Leuchten sind hier gleichermassen betroffen. Das Resultat kann von einem leichten Flimmern bis zu einem starken sichtbaren Flackern oder gar einem Ausfall des Leuchtmittel reichen. Es kann aber auch funktionieren. Da wir hier über alle Leuchten mit allen möglichen Dimmtechniken sprechen, lässt sich keine generelle Aussage machen. Im Einzelfall beraten wir Sie gerne oder schicken/geben Ihnen Leuchtmittel zum ausprobieren mit.



Leuchtmittel kaufen – Wir helfen Ihnen gern weiter

Bei allen Fragen rund um Leuchten und Leuchtmittel stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Wir sind gespannt auf Ihre Lichtidee oder Anfrage ganz nach unserem Credo welches uns ständig begleitet, die Schweiz in ein besseres Licht zu rücken.